interaktiv

Geschichte und Philosophie

WG gesucht (Teil 1)

Autor:

Rubrik:
studium

30.10.2009

Bauchschmerzen hat es mir bereitet, aber es musste sein: Heute habe ich meinen Mitbewohnern gesagt, dass ich ausziehe. Ein Jahr haben wir zusammen gewohnt - eine spannende Zeit!

Es war richtig gut, bei Studienbeginn nicht allein zu sein und sich nicht alleine einen eigenen Haushalt aufbauen zu müssen, sondern sich schon in etwas Bestehendes zu begeben. Viele praktische Informationen haben wir uns gegenseitig zugesteckt: Wo gibt's den nächsten Bioladen, wann ist Markt, wo kann man gut joggen gehen, welcher ist der kürzeste Weg zur Uni?

Bald erfuhr ich, dass man hier durch eine Luke aufs Dach klettern kann und dass wir von früheren Mitbewohnern im Keller noch einen Haufen Gerümpel und manch nützliches Zeug haben. Ich lernte verschiedene Weisen zu kochen kennen und erfuhr, was man in der Afrikanistik, Physik, Geographie und Religionswissenschaft eigentlich macht. Wir erzählten uns gegenseitig von anstehenden Ereignissen und Veranstaltungen. Inga lieh mir ihr Nähzeug und Robert gab mir bei Problemen mit meinem Computer Hilfestellung, ihn wiederum inspirierten meine kulinarischen Experimente zu eigenen Versuchen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.