interaktiv

Studentenleben live

Praktikum: ja, nein, vielleicht?

Autor:
Nele

Rubrik:
studium

17.07.2015

„Lassen Sie uns doch bitte noch den betreffenden Auszug aus der Studienordnung und eine Bescheinigung Ihrer Universität zukommen“. Auf der Suche nach einem Praktikumsplatz hörte ich diesen Satz öfter als mir lieb war. Und jedes Mal erklärte ich mit einer Engelsgeduld, dass meine Universität keine Bescheinigungen ausstellt, dass es sich um ein Pflichtpraktikum handelt und welche Ziele dieses verfolgt – und suchte die entsprechenden Abschnitte in der Studienordnung heraus.

Viele meldeten sich nach diesem Telefonat und meiner E-Mail mit den betreffenden Auszügen aus der Studienordnung gar nicht mehr. Schriftlich beworben habe ich mich beim Theater, bei einer Lokalzeitung, einem Museum und der Stadtbücherei. Vom Theater kam nie eine Antwort, beim Museum hat der Zeitraum nicht gepasst, von der Lokalzeitung und der Stadtbücherei bekam ich aber immerhin eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Die Resonanz von beiden war sehr gut. Alle beide haben mir angeboten, mein vierwöchiges Praktikum im Oktober zu machen. Dann geschah etwas Seltsames: Die Lokalzeitung meldete sich auch nach mehrmaligem Nachfragen nicht mehr bei mir, obwohl ich mein Interesse ausdrücklich mitgeteilt hatte. Gott sei Dank habe ich aber die Zusage die Bücherei!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.