interaktiv

Bachelor live

Studieren in Venedig

Autor:
Ferdinand

Rubrik:
studium

24.01.2018

Es ist ein frischer Wintermorgen und viel, aber auch viel zu früh und zu kalt. Ich stehe am Stadtrand von Venedig an einer Haltestelle des Wasserbusses und warte auf das Boot zum Flughafen. Die Sicherheitskontrolle ist trotz der unmenschlichen Zeit voller Reisender. Dann sitze ich im Flieger. Die Lagunenstadt wird kleiner und kleiner.
Ich verlasse Venedig, obwohl ich mich auf den ersten Blick in die Stadt verliebt habe.
Schon im Februar voriges Jahr war ich begeistert gewesen, als ich das erste Mal die Kanäle überquerte und durch die engen Gassen wandelte. Nun besuche ich also eine Freundin, die gerade in Venedig studiert.
Die Stadt hat verschiedene Universitäten und Hochschulen und beherbergt dadurch auch internationale Studierende. Am Campo, wie der Campus hier heißt, kann man zwischen den Vorlesungen eine hervorragende Pizza genießen. Die Bibliothek erreicht man – wie alles in der Stadt – nur über die Kanäle mit dem Vaporetto, dem Wasserbus. Am Canal Grande ziehen die Villen der Stadt vorbei. Möchte man entspannen oder mal in einer etwas anderen Umgebung lernen, so ist man in Windeseile auf dem Lido, einer großen Sandbank, und hat die Weite des Mittelmeers vor sich.
Geht die Sonne unter, steht man im Idealfall gerade auf dem Dach eines Luxuskaufhauses, beobachtet das Treiben auf dem Kanal unten und erspäht am Horizont die Alpen. Die Touristen der Kreuzfahrtschiffe verlassen langsam wieder die Stadt – nachhaltig reisen tut hier kaum jemand.
Am Abend trifft man sich in Venedig nicht im Wirtshaus, sondern in kleineren Bars. Hier isst man ein „tramezzini“, ein kleines belegtes Brot, und trinkt einen „Spritz“, ehe man weiterzieht. Wirkliche Gemütlichkeit kommt da nicht auf, aber irgendwie hat es doch was.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.