interaktiv

FSJ in Nicaragua

Die Zwieback-Apfelmus-Diät

Autor:
Esther

Rubrik:
auszeit nach dem abi

14.06.2010

Besorgt schilderte Erikas Mutter dem Arzt meine Symptome. Der hörte ihr aufmerksam zu, konnte aber für den Moment auch nichts anderes machen, als mir für den darauf folgenden Tag einen Termin zur Blutabnahme zu geben. Er wolle ein großes Blutbild erstellen, erklärte er. So blieb mir nichts anderes übrig, als schlafen zu gehen und den nächsten Morgen abzuwarten.

Als mich meine Freundin um sieben weckte, fühlte ich mich elender als zuvor. Während ich die Treppen zum Bad hinaufstieg, wurde mir plötzlich ganz schwindelig, so dass ich mich auf die Stufen setzen musste. Nachdem ich zittrig vom Duschen zurückgekommen war, machten wir uns schließlich auf den Weg zur Praxis. Sobald mir die Arzthelferin Blut abgenommen hatte, setzte sich der Doktor zu uns und erklärte mir, dass mein Magen anscheinend sehr gereizt sei und deshalb „entgiftet“ werden müsse. So dürfe ich innerhalb der nächsten drei Tage ausschließlich Zwieback, Apfelmus und Atole (einen Reiswasserbrei) essen.

Zum Schluss verabschiedete er sich mit den Worten: „Übermorgen sehen wir uns wieder. Dann habe ich deine Blutwerte, die uns hoffentlich weiterhelfen werden. Gute Besserung!“

Diesen Artikel teilen