Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Die Welt ausstellen

Messehalle mit etlichen Ständen und Menschen. Foto: Martin Rehm
Bei der Veranstaltung einer Messe arbeiten Menschen verschiedener Branchen Hand in Hand.
Foto: Martin Rehm

Messewirtschaft - Hintergrund

Die Welt ausstellen

Vom neuen Elektroauto über den nächsten Romanbestseller bis zum faltbaren Smartphone: Auf Messen finden Innovationen ihr Publikum – und Unternehmen Raum, um ihre Entwicklungen zu präsentieren. Für die Organisation und Durchführung sind Fachleute unterschiedlicher Berufsgruppen und Arbeitgeber verantwortlich – zusammen bilden sie die Messewirtschaft.

Wie wichtig und vielseitig Messen als Wirtschaftsfaktor und Publikumsmagnet sind, weiß Harald Kötter, Geschäftsbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit und Messen vom Verband der deutschen Messewirtschaft AUMA. „Der Messeplatz Deutschland ist weltweit die Nummer 1 bei der Durchführung internationaler Ausstellungen. Jährlich finden 160 bis 180 nationale und internationale Messen mit rund 180.000 Ausstellern und zehn Millionen Besuchern statt.“

Um den ausstellenden Unternehmen und dem Publikum aus aller Welt die passende Bühne zu bieten, arbeiten Menschen verschiedener Branchen Hand in Hand. „Das geht von den Veranstaltern von Messen und den Betreibern von Messehallen bis hin zum Catering, Eventagenturen oder Messestandbau und Logistik“, erklärt Kötter.

Mit BWL zur Messe

Ein Porträt-Foto von Melina Paeper.

Melina Paeper

Foto: privat

Eine dieser Expertinnen ist Melina Paeper (27), die aktuell als Referentin der Geschäftsführung bei der Hamburg Messe und Congress GmbH tätig ist. Der Einstieg gelang über ein Ausbildungsangebot ihres Arbeitgebers. „Ich habe mich mit großem zeitlichem Vorlauf für das dreijährige duale Studium beworben – noch bevor ich meine schriftlichen Abiturprüfungen geschrieben hatte. Das ist meine Empfehlung: sich rechtzeitig informieren und die Bewerbung weit im Voraus planen. So verschafft man sich schnell Klarheit über den Weg ins Berufsleben.“

Veranstaltungen nach Plan

Dass ihr Konzeption und Organisation liegen, kommt der Betriebswirtin nach ihrem dualen BWL-Studium mit Schwerpunkt Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg zugute. Denn im Anschluss konnte sie direkt ins Unternehmen einsteigen, Verantwortung übernehmen und Erfahrungen sammeln –als Sales Managerin Messen und Ausstellungen, Referentin für Geschäftsentwicklung sowie Gruppenleiterin Geschäftsentwicklung. Ihr Job beinhaltet das, was die Messewirtschaft insgesamt ausmacht: Freude an komplexen organisatorischen und betriebswirtschaftlichen Abläufen sowie an Themen und Menschen aus unterschiedlichen Branchen und Ländern.

Als eine Anlaufstelle für die Koordination des internen Projektmanagements ist Melina Paeper Schnittstelle zwischen Geschäftsführung und den anderen Abteilungen des Messeunternehmens. „Ich bereite Präsentationen vor oder stelle Informationen vor einer Entscheidungsfindung zusammen – zum Beispiel, wenn ein neues Computersystem eingeführt werden soll oder Gremiensitzungen stattfinden. Das funktioniert nur in engem Austausch mit den jeweiligen Abteilungen“, erklärt sie. „Und ich unterstütze unsere Geschäftsführung bei der Bearbeitung spezieller Themen aus den Bereichen Personal und Finanzen.“

Die Hamburg Messe und Congress GmbH vermietet ihre Räumlichkeiten daneben für externe Fachmessen und große Events wie Mitarbeiterversammlungen und Betriebsfeiern oder Konferenzen und Sportveranstaltungen.

„Was mich von Anfang an gereizt hat, ist die unglaubliche Vielfalt der Messebranche. Unter anderem finden auf dem Hamburger Messegelände Fachmessen, wie die SMM als internationale Leitmesse der maritimen Wirtschaft und die INTERNORGA als Fachmesse der Gastronomie statt. Auch die WindEnergy Hamburg ist ein wichtiger Treffpunkt für Entscheider aus aller Welt.“

Messeland Deutschland

Diese Vielseitigkeit wirkt sich auf den wirtschaftlichen Faktor aus, weiß Harald Kötter. „Messen geben dem internationalen Handel mit Gütern und Dienstleistungen wesentliche Impulse. Sie intensivieren Wettbewerb und Handel in fast allen Wirtschaftsregionen der Erde. Dadurch sorgen sie für Wachstum und Beschäftigung.“
Das spiegeln aktuelle Zahlen wider: In Deutschland stellen 25 Messeplätze mit mindestens überregionaler Bedeutung 2,8 Millionen Quadratmeter Hallenfläche zur Verfügung – dazu kommen noch regionale Messeplätze. Zusammen erwirtschaften die Messeveranstalter jährlich einen Umsatz von etwa 4 Milliarden Euro. So sichern sie rund 230.000 Arbeitsplätze in ganz Deutschland.

 

Weitere Informationen

berufsfeld-info.de
Homepage der Bundesagentur für Arbeit mit den Kategorien Ausbildung, Weiterbildung und Studium. Mit konkreten Berufsbeispielen passend zu den verschiedenen Bereichen und Hinweisen zu Tätigkeiten und Voraussetzungen.
berufsfeld-info.de

 

BERUFENET
Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit mit über 3.000 ausführlichen Berufsbeschreibungen in Text und Bild (Suchwörter z. B. Messe, Veranstaltung).
www.berufenet.arbeitsagentur.de

 

studienwahl.de
Infoportal der Stiftung für Hochschulzulassung in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit. Hier kannst du im „finder“ nach Studiengängen in ganz Deutschland suchen (Suchwörter z. B. Messe).

studienwahl.de

 

JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit
jobboerse.arbeitsagentur.de

 

AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft
Hintergründe zur Messewirtschaft mit Zahlen und Fakten zum Messemarkt national und international sowie Informationen zu Aus- und Weiterbildung mit Ansprechpartnern.
www.auma.de

 

Dachverband Messen und Ausstellungen
Infoseite mit aktuellen Messeveranstaltungen und -standorten.Links zu Hochschulen und Instituten für Aus- und Weiterbildungen.
www.fama.de

abi>> 07.08.2019

weitere beiträge

  • zu BERUFE.TV (Öffnet sich in neuem Fenster)
  • zu den abi>> Podcasts

mehr zu diesem thema

 

andere beiträge der rubrik

 

verwandte themen